Astrid Felsenreich

Director

Astrid ist Frau mit vielen Facetten! 
Sie ist stark, lebendig, humorvoll, sinnlich, kreativ, sie liebt die Stille und ist immer damit beschäftigt, Antworten auf die großen Fragen des Lebens zu finden. 

Astrid ist Therapeutin mit viel Lebenserfahrung und Leidenschaft und sie ist Yoga Lehrerin aus tiefer Überzeugung. Sie weiss, dass eine schöne und achtsame Praxis dich nach Hause führen kann zu dir selbst. Auf dieser Reise inspiriert sie dich, deine ursprüngliche Kraft, Mobilität und Vitalität  wieder zu entdecken und bestärkt dich, eine gesunde und natürliche Beziehung zu deinem Körper zu kultivieren!

Sie liebt die Natur in ihren vielen Erscheinungen - frische, klare Bergluft, weiten Blick, morgenfeuchtes Gras, plätschernde Bäche, Farne und Moose aber auch trockenen Wüstensand, asiatische feuchte Hitze, mediterrane Landschaften im Frühling, Gewitter und eisbedeckte Seen.

Ihr Körper ist ihr zu Hause. Durch ihn hat sie 3 Kinder mit Hausgeburten zur Welt gebracht. 

Astrid ist intuitiv, vielseitig interessiert und voller Energie. Sie liebt Kinder, Hunde, endlose Streifzüge durch den Wald und sie  kann sich von ihren unzähligen Büchern nicht trennen.
In ihren Yoga Stunden schöpft sie aus 40 Jahren Praxis und 30 Jahren Erfahrung als Lehrerin.  Sie überzeugt mit vernetztem Wissen über die Natur des menschlichen Körpers, Philosophie und Psychologie. Sie führt mit Klarheit, Tiefe und Humor auf eine Reise der achtsamen Wahrnehmung und der Wieder- Entdeckung eines ursprünglichen Bewegungsspielraums.

 

www.felsenreich.com

sonja leisser photography - carola&astrid -62  - DSC_0373 web.jpg

Carola Fassl

Director

Bewegung ist ihr Leben und ihr Leben stets in Bewegung.

Dabei versteht sie unter Bewegung nicht nur ein Workout, sondern einen Lebensstil.

Gerne und regelmäßig verläßt sie ihre Komfortzonen.
Getreu dem Motto “beweg deinen Körper, um deinen Geist und dein Leben zu bewegen!” sammelt Caro, animiert von ihrem neugierigen Wesen, laufend Erfahrungen in Kampfsport, Movement, Calistenics, Parkour, Animal Locomotion, Tanz, Surfen usw…

Sie ist stets dabei Neues zu Lernen, um dies dann mit ihrer ansteckenden Begeisterung und humorvollen Art weiterzugeben. Ihre kreativen und einzigartigen Yogasequenzen sind inspiriert von den Elementen verschiedenster Bewegungskünste.

Die Natur und der Mensch -als Teil der Natur,  faszinieren sie. In ihrer langjährigen Shiatsu Praxis inspiriert sie Menschen, wieder mehr in Einklang mit den Elementen zu leben und zu lernen auf die eigenen Bedürfnisse zu achten.

Caro ist authentisch, direkt und trägt ihr Herz auf der Zunge.

Ihr Unterricht ist ein Austausch auf Herzensebene , ist lebendig, ändert sich, erneuert sich immer wieder. Ein Abenteuer, ohne Endpunkt. Es gibt kein Ankommen, keine Perfektion, kein Ziel. Eine schöne Praxis ist für Caro ein immerwährender Prozeß, eine wunderbare Reise.

sonja leisser photography - 1 -20170630  DSC_1507.jpg

Daniela Bily

Die Liebe zu Yoga hat Daniela durch das Surfen entdeckt. Es war als hätte ihr
etwas Unbekanntes frech zugezwinkert, das seine Magie seither nicht verloren hat. Sie unterrichtet einen fließenden Yoga Stil, der das Körperbewußtsein stärkt und einen mentalen Fokus über die Atmung aufbaut.
Danis Morgenstunde ist eine wunderbare Wake Up Invitation nicht nur für Wellen SurferInnen sondern auch für alle Lebens-SurferInnen und der perfekte Start in einen energiegeladenen Tag!


Stefanie Sommer

Stefanie verspürte schon immer ein großes Interesse für den menschlichen Körper und sein ausdrucksvolles Potenzial. Diese Begeisterung führte sie mit 18 Jahren nach London, um Theater zu studieren. Nach ihrem Bachelor in 'European Theatre Arts', beschloss sie auch noch einen Master in 'Movement: Teaching and Directing' an der Royal Central School of Speech and Drama in London anzuschließen. Daraufhin unterrichtete sie 'Bewegung für SchauspielerInnen' an mehreren Universitäten und setzte kreative Projekte um. Unter anderem arbeitet sie auch jetzt noch mit der Londoner Kindertheatercompany Page One Theatre zusammen und bemerkte dadurch ihre Liebe zur Arbeit mit Kindern. Nach 9 Jahren im Ausland kehrte sie vor ein paar Jahren nach Österreich zurück und arbeitet nun in einer Kleinkindgruppe als Elementarpädagogin.

Yoga begleitet Stefanie schon seit dem Beginn ihres Theaterstudiums. Es bedeutet für sie, sich Zeit zu nehmen, nach innen zu lauschen, Raum zu schaffen, neue Blickwinkel zu erforschen und dabei den tieferen Zusammenhang von Körper und Geist bewusst wahrzunehmen. Sie ist der festen Überzeugung, dass es wichtig ist zu lernen, die inneren Zustände des Körpers wahrzunehmen, um auf Veränderungen im Leben besser reagieren zu können.

Die Yogastunden sind daher für sie eine Art Entdeckungsreise und eröffnen einen Spielraum, den man im täglichen Leben selten vorfindet. Wichtig für Stefanie ist auch, dass die Stunde Raum bietet für Freiheit und Autonomie einerseits und Verbundenheit und Gemeinschaft andererseits.

21698211_10155813346492193_1644424658_n.jpg

Isabella Fiebich

Yoga ist für Isi eine Lebenseinstellung. Der ganzheitliche Yoga-Zugang hilft ihr dabei, immer wieder die Balance zwischen Rückzug, Innenschau und Ruhe einerseits und Offenheit für die Welt, politischem und sozialem Engagement und Aktivität andererseits zu finden und zu kultivieren.
Seit sie mit 14 Jahren das erste Mal eine Yogastunde besuchte, ist sie immer wieder auf die Matte zurückgekehrt und hat sich von unterschiedlichen Stilen und Lehrer*innen inspirieren lassen.
2014 ist sie im Little Yoga Room gelandet, wo sie ein Yogazuhause gefunden und 2017/18 das Yoga Teacher Training absolviert hat.

Auf der Suche nach einem Weg, mit den Herausforderungen des eigenen Lebens umzugehen sowie Ungerechtigkeiten in der Welt entgegenzutreten, studierte Isi Internationale Entwicklung und Soziale Arbeit. Ihre Tätigkeit als Sozialarbeiterin in einer Unterkunft für Geflüchtete verdeutlicht ihr immer wieder, dass wir zuerst auf unseren eigenen inneren Frieden achten müssen, bevor wir anderen Menschen empathisch und unterstützend begegnen können. In diesem Zusammenhang offenbart sich Yoga für sie als ein immerwährender Prozess; als eine bereichernde und stärkende Übung, um mit den eigenen Ressourcen und Privilegien achtsam umzugehen und diese sinnvoll nutzen zu lernen. 

Yoga ist für Isi alles, was dich in den Flow bringt, es zulässt, dich voll und ganz einer Sache zu widmen und im Hier und Jetzt präsent zu sein.
In ihren Yogastunden möchte Isi dich mit ihrer Begeisterung, Ruhe und Neugier anstecken und einen Raum für dich schaffen - einen Raum, in dem DU die wichtigste Person bist, in dem du dir Zeit für dich selbst nimmst und es dir möglich wird, zu spüren. Einen Raum, der Strukur, Halt und Sicherheit kreiert, dich wieder mit dir selbst zu verbinden, Gefühle und Bedürfnisse besser wahrzunehmen und auf die eigene Intuition zu vertrauen.
Ihre Stunden sind eine Einladung, dich auf deine eigene und einzigartige Weise zu rollen, strecken, räkeln, spiralen, drehen, schütteln, baumeln, stärken, lockern, mobilisieren, genießen, durchzuatmen und zu spüren.


Elisabeth Aue

'Don't just walk through your life!
Instead dance, jump, stumble, fall, 
kreep, rise, flow, crawl,
tiptoe, stomp, slide,
fly, float, glide, 
let go and arrive
whatever you do - feel alive...'
(Elisabeth)

Change the way you move and movement will change your life!

Nach einer Sportverletzung im Kampfsport fand Elisabeth ihren Weg von der einen (Judo)Matte auf die andere (Yoga) und lernte durch Yoga nach vielen Jahren des Kämpfens (nicht nur auf der Matte), wieder in Kontakt mit sich selbst und ihrem Körper zu treten. So konnte sie ihre Verletzung durch Yoga heilen, und fand dabei viel mehr als nur das Physische. 
Die Erfahrung, über den Kontakt mit dem eigenen Körper nicht nur physische Heilung zu finden, hat sie dazu veranlasst sich ganz der Arbeit mit dem Körper zu verschreiben. Elisabeth ist Physiotherapeutin, Studentin der Osteopathie und der Thai Yoga Massage.

Von klein auf immer in Bewegung, sammelte sie abgesehen von den vielen Jahren im Kampfsport zahlreiche unterschiedliche Bewegungserfahrung: Klettern, Schwimmen, Surfen, Tanz, Reiten, Movement,...und die Liste ist niemals abgeschlossen! 
Vielfalt ist nicht nur was verschiedene Geschmacksrichtungen der körperlichen Bewegung betrifft ein wichtiges Element in Elisabeths Leben. 

Genauso vielfältig und 'full of flavour' gestaltet sie ihre Praxis auf der Matte.
Mal feurig bewegt, mal tief und ruhig, immer eröffnet sie einen Raum, in dem alles sein darf, in dem du Kontakt zu dir selbst finden kannst, wenn du möchtest, in dem wir unsere Komfortzone verlassen, spielen, atmen, lachen, loslassen...
...come, lets make a wave and listen to its sound...

1.png

Hannah Winter
 

Hannah kam 2008 das erste Mal mit Yoga in Berührung und seitdem ist die  Yogapraxis eine wichtige Konstante in ihrem Leben. Anfangs war es  vor allem die Bewegung die sie interessierte. Yoga ist aber weit mehr  für sie geworden und inzwischen nicht mehr nur Ausgleich, sondern auch  Ergänzung zu ihrem Philosophiestudium. 

Nach der Geburt ihrer Tochter fand Hannah durch das Mama-Baby-Yoga ihren  Weg zum Little Yoga Room, wo sie 2017/18 auch das 200h Teacher Training  und das Pre-& Postnatal Teacher Training absolvierte. 
Durch die Erfahrungen von Schwangerschaft und Geburt und als Mutter  einer 2jährigen Tochter hat sich Hannahs Bewegungswahrnehmung und ihr  Zugang zum eigenen Körper verändert; es war eine Reise, die sie dazu  
bewegte, das Zusammenspiel von Kraft und Weichheit des eigenen Körpers zu  erforschen und das Weibliche in der Bewegung aufzuspüren. 

Für ihre Schwangeren-Stunde ist ihr wichtig, in jeder Phase der  Veränderung neu in sich hinein zu spüren, Bewegungen zu finden die gut  tun und den eigenen Rhytmus immer wieder neu zu entdecken, sich darauf  
einzulassen und daraus Kraft zu schöpfen. 



Hannah.jpg