Astrid Felsenreich

Director

Astrid, Mutter von 3 erwachsenen Kindern, ist seit ihrem 14. Lebensjahr damit beschäftigt, die menschliche Psyche zu erforschen und zu verstehen. Seit vielen Jahren begleitet sie Menschen in Krisensituationen und Veränderungsprozessen in ihrer Counselling Praxis, unterrichtet leidenschaftlich YogaPhilosophie und bietet erfrischende Thai Nuad Körperarbeit an.

Astrids Yoga Stunden sind getragen von entspannter Natürlichkeit, Ruhe und der Begeisterung, ihre (Lebens) Erfahrung und ihr ganzheitliches Verständnis der Yogapraxis zu vermitteln. Inspirierende Arbeit an fließender Bewegung, Atmung und Ausrichtung, sowie Ermutigung, eigenen Grenzen mit Geduld und Mitgefühl zu begegnen, sind ihre Stärken. Es ist ihr eine Freude, die zeitlose Anmut, sowie die verkörperte Achtsamkeit in Bewegung und Haltung  zu vermitteln.
www.felsenreich.com


Carola Fassl

Director

In jungen Jahren bereiste  Carola die Welt, traf den Dalai Lama in Indien und besuchte ihre erste Yogastunde, als sie in Sydney lebte – das war 2001 -  ein wunderschönes Erlebnis. Besonders berauschend empfand sie den Zustand danach, das Rascheln der Blätter im Wind, die Lichter der Stadt, … noch nie zuvor hatte sie so intensiv wahrgenommen .... YOGA-HIGH!! ; )

Viele Reisen nach Asien, als Flugbegleiterin und auch im Urlaub, entzündeten die Flamme der Begeisterung für fernöstliche Lebensart und Heilkunde. Sie entschloss sich, die Ausbildung zur dipl. Shiatsu Praktikerin im Hara Shiatsu Institut von Tomas Nelissen in Wien zu absolvieren. Im letzten Jahr der 3-jährigen Shiatsu Ausbildung verabschiedete sie sich vom Flugbegleiter Job– der tat ihr für ein Leben im Einklang mit den 5 Elementen nicht mehr gut! Sesshaft wurde sie jedoch noch nicht. Aus geplanten 3 Monaten auf der Insel  La Gomera wurden 3 Jahre, in denen Carola auf einer Finca für Yoga Retreats die Großküche leitete. “Lass Nahrung deine Medizin sein” wurde ihr ein zentrales Anliegen. Während dieser Zeit inspirierten sie viele internationale Yoga-LehrerInnen. Yoga hat sie durch viele herausfordernde Lebensphasen getragen und sollte nun noch mehr einen fixen Platz in ihrem Leben bekommen. Nach 3 Jahren Insel-Leben traf sie in ihren ersten Tagen in Wien Prasad Rangneckar aus Indien, einen ihrer wichtigsten Lehrer. Bald darauf meldete sie sich  zu ihrem ersten Teacher Training (RYT 200) mit Prasad an. Sie verbrachte eine intensive und herausfordernde Zeit am Fuße des Himalaya um traditionelles Hatha Yoga zu erfahren.

Zurück aus Indien, begann Carola im Yoga Kula in Wien zu unterrichten. Als begeisterter Bewegungsmensch begann sie im Rahmen ihrer Unterrichtstätigkeit zu neuesten Erkenntnissen in funktionaler Bewegung zu forschen und zu experimentieren. Quelle großer Inspiration wurde diesbezüglich Julie Martin von Brahmani Yoga,  bei der Carola in Goa 2014, eine weitere Lehrerausbildung (RYT 500) absolvierte. In der Folge studierte sie mit internationalen Lehrern (Raphan Kebe, Frey Faust, Gary Carter).

Ihr Unterricht ist spielerisch, soll Neugier an der Entdeckung möglicher Bewegungsspielräume wecken und ermutigen, den Bedürfnissen und Antworten des eigenen Körpers zu lauschen. In ihren Stunden läßt sie ihre umfangreichen Erkenntnisse aus der TCM Elemente Lehre kreativ und verständlich einfließen. Carolas Wunsch ist es, Menschen dabei zu unterstützen, Freude an Bewegung zu entdecken und einen gesunden Lebensstil zu entwickeln.


Daniela Bily

Die Liebe zu Yoga hat Daniela durch das Surfen entdeckt. Es war als hätte ihr
etwas Unbekanntes frech zugezwinkert, das seine Magie seither nicht verloren hat. Sie unterrichtet einen fließenden Yoga Stil, der das Körperbewußtsein stärkt und einen mentalen Fokus über die Atmung aufbaut.
Danis Morgenstunde ist eine wunderbare Wake Up Invitation nicht nur für Wellen SurferInnen sondern auch für alle Lebens-SurferInnen und der perfekte Start in einen energiegeladenen Tag!


Stefanie Sommer

Stefanie verspürte schon immer ein großes Interesse für den menschlichen Körper und sein ausdrucksvolles Potenzial. Diese Begeisterung führte sie mit 18 Jahren nach London, um Theater zu studieren. Nach ihrem Bachelor in 'European Theatre Arts', beschloss sie auch noch einen Master in 'Movement: Teaching and Directing' an der Royal Central School of Speech and Drama in London anzuschließen. Daraufhin unterrichtete sie 'Bewegung für SchauspielerInnen' an mehreren Universitäten und setzte kreative Projekte um. Unter anderem arbeitet sie auch jetzt noch mit der Londoner Kindertheatercompany Page One Theatre zusammen und bemerkte dadurch ihre Liebe zur Arbeit mit Kindern. Nach 9 Jahren im Ausland kehrte sie vor ein paar Jahren nach Österreich zurück und arbeitet nun in einer Kleinkindgruppe als Elementarpädagogin.

Yoga begleitet Stefanie schon seit dem Beginn ihres Theaterstudiums. Es bedeutet für sie, sich Zeit zu nehmen, nach innen zu lauschen, Raum zu schaffen, neue Blickwinkel zu erforschen und dabei den tieferen Zusammenhang von Körper und Geist bewusst wahrzunehmen. Sie ist der festen Überzeugung, dass es wichtig ist zu lernen, die inneren Zustände des Körpers wahrzunehmen, um auf Veränderungen im Leben besser reagieren zu können.

Die Yogastunden sind daher für sie eine Art Entdeckungsreise und eröffnen einen Spielraum, den man im täglichen Leben selten vorfindet. Wichtig für Stefanie ist auch, dass die Stunde Raum bietet für Freiheit und Autonomie einerseits und Verbundenheit und Gemeinschaft andererseits.

21698211_10155813346492193_1644424658_n.jpg